logo
 
 
 

Ältere und alte Menschen

CHANCE AUF EIN AKTIVES ALTER

btn1Menschen über 65: Sie zeichnet das Risiko des geistig-körperlichen
Abbaus, der zunehmenden Unselbstständigkeit, der gesellschaftlichen
Isolation aus. Oft steht das Pflegebett in einem Heim am Ende einer Kette altersbedingter Erkrankungen - aber auch vertaner Chancen. Denn: die Rehabilitationsfähigkeit Älterer Menschen wird immer noch unterschätzt. Niemand weiß dies besser als die Berufsgruppe der Ergotherapeuten in der Geriatrie. Ihr Spezialwissen richtet sich auf die Behandlung altersbedingter und chronisch erkrankter Menshen. Mehr noch: Deren körperliche, geistigen und psychosozialen Fähigkeiten für ein größtmögliches Maß an Selbstständigkeit mit Lebensqualität zu aktivieren.
btn1Nur wenige Menschen müssen wirklich völlig abhängig von fremder Hilfe sein. Dies gilt für die eigene Wohnung und das Altersheim. Aber sie brauchen rechtzeitig gezielte Unterstützung.
btn1Hilfe zur Selbstständigkeit und Zuwendung. Rechtzeitig bedeutet: Bevor der Betroffene in Schwierigkeiten kommt oder krank wird. Hier hilft der Ergotherapeut. Er entwikelt zusammen mit dem Älteren Menschen Strategien im Umgang mit Nachbarn und mit der Familie. Er ermutigt ihn, nicht zu schnell aufzugeben und findet technische Hilfen für Haushalt und Wohnung.
btn1Ergotherapeuten suchen zusammen mit den Älteren Menschen und ihren Angehörigen Alternativen, die das Leben erleichtern und ein zufriedenes, unabhängiges Leben ermöglichen. Dabei finden sie neue Wege. Denn wo ältere Menschen und ihre Bedürfnisse ernst genommen werden, sind "Abstellgleise" Überflüssig.

 

index7
index12
index3
index16 index11 index2 index18
index7
index12
index3